Voraussetzun­gen für die Teilnahme

Es gibt Fähigkeiten, die Dir helfen ...
... wenn Du Soft­wa­re­ent­wick­lung lernen willst.
  • Du soll­test ein prin­zi­pi­el­les Inter­esse an der IT-Arbeits­welt haben, das heißt, Du kannst Dir vorstel­len, auch mal den ganzen Arbeits­tag an Deinem Moni­tor zu sitzen und zu tüfteln, zu testen und zu program­mie­ren.
  • Du soll­test  analy­tisch und struk­tu­riert denken können und über gutes Kommu­ni­ka­ti­ons­ver­mö­gen verfü­gen, denn Du arbei­test immer im Team.
  • Außer­dem benö­tigst Du  mindes­tens einen guten Haupt­schul­ab­schluss und gute Deutsch­kennt­nisse (B2 bis C1).

Ob die Umschu­lung und das IT-Bildungs­haus etwas für Dich sind, das erfährst Du in unse­rem ausführ­li­chen Bera­tungs­ge­spräch in unse­rem Haus.

Es gibt gute Gründe ...
... eine Umschu­lung zu begin­nen.
  • Du bist arbeits­su­chend, ohne oder mit abge­schlos­se­ner Berufs­aus­bil­dung.
  • Du willst Deine Berufs­er­fah­rung mit einem IHK-Abschluss bele­gen.
  • Du suchst als Reha­bi­li­tan­d*in eine beruf­li­che Neuori­en­tie­rung.
  • Du hast studiert und keinen Abschluss.
  • Du bist Quer­ein­stei­ger*in oder Wieder­ein­stei­ger*in.
  • Du hast keinen in Deut­sch­land aner­kann­ten Abschluss.
  • Du suchst eine neue beruf­li­che Perspek­tive.
Frag nach unserer zweiwöchigen Erprobung
Eine Trainerin erklärt einem Umschüler und einer Umschülerin Unterrichtsinhalte

Wenn Du testen willst, ob Dir der Unter­richt und die Fach­lich­keit liegen, dann kannst Du an einer Erpro­bung für IT-Berufe teil­neh­men, die wir im April und Mai durch­füh­ren. In einem zwei­wö­chi­gen Kurs lernen Inter­es­sierte die Umschu­lung kennen. Dazu soll­test du ein kurzes Bera­tungs­ge­spräch im IT-Bildungs­haus verein­ba­ren.

Erfahre hier mehr über die Erpro­bung.