Damit die Luft rein bleibt


Bremen, 18.03.2020 Heute hat auch das IT-Bildungshaus der Verbreitung des Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht: Der Unterricht wurde von uns dezentralisiert und unsere Übertragungsrate damit auf 0 gebracht.

Warum jetzt?

Der Klassenunterricht wurde für alle, auch die privaten, Schulungseinrichtungen jeder Art in Bremen heute verboten. Was Bürgermeister Bovenschulte damit anschiebt, ist nur folgerichtig und vernünftig.

Wie geht das?

Während die Lieferung von Headsets läuft und die technischen Voraussetzungen gebastelt werden (das optimale Tool für dezentrales Lernen und die notwendige Leitungskapazität sowie Zugangsberechtigungen), arbeiten unsere Umschüler und Umschülerinnen bis Freitag eigenständig von Zuhause aus an den gestellten Aufgaben. Die Trainer stehen im engen Kontakt und stellen sicher, dass alle die in diesem Modul vorgesehen Lernziele erreichen.

Und was weiter?

Ab Montag geht es dann mit dem richtigen Distance-Unterricht los. Alle lernen zusammen, aber eben nicht mit persönlichem Kontakt zu einander und zum Trainer. Das ist in vielen Erwachsenenbildungs-Einrichtungen normaler Tagesablauf, im IT-Bildungshaus, wo wir grundsätzlich in der Klasse mit dem anwesenden Trainer und in Teams lernen, ist es sehr ungewohnt. Das verlangt von allen Beteiligten ein hohes Maß an Disziplin und Geduld, besonders, wenn der Trainer individuelle Fragen beantworten muss oder beim Lösen eines Problems eingreifen soll. Aber mit der passenden Software lässt sich der fehlende persönliche Kontakt für einen kurzen Zeitraum ausreichend überbrücken.

Und was machen die Praktikant*innen?

Die Umschüler und Umschülerinnen, die gerade ihre Praktika in Unternehmen machen, um ihr Abschlussprojekt vorzubereiten, arbeiten so, wie es die Unternehmen in ihren Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von Corona vorgesehen haben. Einige arbeiten im Homeoffice, andere in den Büros unter besonderen Vorsichtsregeln. Alle bereiten sich aber weiter auf die Abschlussprüfung vor. Wir gehen davon aus, dass sie der Situation mit Verantwortung und Vorsicht begegnen.

Ist das Büro erreichbar?

Das Büro des IT-Bildungshauses ist weiterhin besetzt. Interessierte, die sich über die Umschulung 2020 informieren wollen, können schreiben oder anrufen und bekommen Auskunft.

 

 


Pressemeldungen

Neuerungen in der IT Ausbildung

Der Bedarf an Spezialisten in der IT steigt. Aus diesem Grund gibt es 2020 eine Neuordnung in den...



Aufwind für Umsteiger

Für alle, die sich beruflich neu orientieren müssen oder wollen, hat die Bundesagentur für Arbeit...



Neue Umschulungen und die Praktika sind gestartet

Im Sommer ist jedes Jahr Umbruchzeit im IT-Bildungshaus: die Abschlussklasse verlässt die „Schule“,...




Stellen Sie hier Ihre Anfrage