Vom (glücklichen) Ende einer Geschichte…


Khaled Mohammad ist so etwas wie ein Mustermigrant. "Der syrische Akademiker", das war das Idealbild des Flüchtlings, damals im Sommer 2015, als jeden Tag Tausende Menschen ins Land kamen. Ein hervorragend ausgebildeter Mensch, der mithelfen würde, den hiesigen Fachkräftemangel zu beseitigen. Dieses Bild bekam recht bald Kratzer, dazu änderten sich spätestens seit der Kölner Silvesternacht der Deutschen Einstellungen und Politik.

In dieser Situation kommt Khaled Mohammad zum IT-Bildungshaus der HEC in Bremen. Für eine berufliche Laufbahn in Deutschland fehlte ihm ein hiesiger Abschluss. Khaled ist hier, um sein Leben in Deutschland voranzutreiben, um Teil dieser Gesellschaft zu werden. Wenn er, studierter Mathematiker und Pädagoge, jung, hoch qualifiziert und ehrgeizig, das nicht schafft, wer soll es dann schaffen?

Das IT-Bildungshaus, in dem er 2016, rd. 1 Jahr nach seiner Flucht, die Umschulung zum Fachinformatiker begann, begleitete ihn über die zweijährige Ausbildung. Es ist eine Zeit, in der sich zeigt, dass erfolgreiche Integration nicht nur eine Frage des Wissens ist, sondern auch eine des Wollens.

Wer flieht, hat keine Wahlfreiheit in dieser Entscheidung. Wir, die wir einfach mehr Glück gehabt haben, haben jedoch die Wahl zu entscheiden, wie wir mit den Menschen umgehen wollen.

Khaled hat mit großem Fleiß seine Umschulung absolviert und aus der Chance, sein dazugehöriges Praktikum bei der HEC zu leisten, das Beste gemacht, was er konnte. Er erhielt einen unbefristeten Arbeitsvertrag in einem Unternehmen, das von sich sagt, keine Pläne für Diversity und Integration zu haben, einfach aus dem Grund heraus, dass es diese Werte lebt.

Ein festes Einkommen zu haben, gab Khaled die Chance, seine Frau Douaa, studierte Anglistin, aus Damaskus nachzuholen. Seit Mai sind sie nun endlich zusammen. Douaa hat schon in Syrien angefangen Deutsch zu lernen, somit beginnt sie hier nicht bei null, sondern sitzt im B2-Deutsch-Kurs. Es ist bei ihr nur eine Frage der Zeit, wann ihr Deutsch so exzellent ist wie ihr Englisch.

Und wenn wir schon über Wissen und Wollen sprechen: Douaa und Khaled suchen eine neue Wohnung. Im Idealfall 3 Zimmer, Küche, Bad, gern in der Nähe zur Überseestadt, wo Khaled arbeitet. Daher der Aufruf an euch: Wenn ihr jemanden kennt, der jemanden kennt oder eine Wohnung weiß, dann meldet euch bitte bei Gabi Rosenbaum unter info@it-bildungshaus.de. Sie gibt das dann an Khaled weiter. Ist ja quasi nur einmal über den Flur im Schuppen Eins. Vielen Dank!


Pressemeldungen

Der Start ist geglückt

Am 9. Juli begann für eine neue Klasse die Umschulung zum/zur Fachinformatiker/in für...



"Wir haben fertig!" - Oder: Jetzt sind sie weg!

Der erste Jahrgang des IT-Bildungshauses hat es geschafft und die Umschulung abgeschlossen. Wir...



Es ist fast geschafft: Umschulungsende

Der erste Jahrgang Umschüler und Umschülerinnen geht als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung...




Stellen Sie hier Ihre Anfrage