Fördermöglichkeiten

Für die finanzielle Förderung der beruflichen Weiterbildung kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen einen Bildungsgutschein bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter beantragen.

Der Bildungsgutschein ist eine schriftliche Zusage, die Kosten der Teilnahme an einer Aus- oder Weiterbildung zu tragen. Bedingung für die Kostenübernahme ist dabei, dass die beabsichtigte Weiterbildung für die berufliche Weiterbildungsförderung zugelassen ist.

Der Bildungsgutscheins beeinhaltet die Zusage auf die Übernahme folgender Kosten:

  • Förderung der gesamten Lehrgangskosten zu 100 Prozent,
  • Förderung weiterer Weiterbildungskosten wie Fahrtkosten, ggf. auswertige Unterbringung,
  • In der Regel Fortzahlung des Arbeitslosengeldes, sofern Sie welches beziehen.

Einen Bildungsgutschein kannst Du bei Anbietern einlösen, die als Träger von Weiterbildungen nach AZAV zugelassen sind. Welchen Weiterbildungträger Duauswählst, obliegt Deiner Entscheidung. Wichtig ist, dass die angebotene Maßnahme mit dem Bildungsziel, dass auf dem Bildungsgutschein angegeben ist, übereinstimmt.

IFLAS

Das Förderprogamm IFLAS „Initiative zur Flankierung des Strukturwandels",  wurde entwickelt, weil sich sich ein zunehmender Fachkräftemangel abzeichnet, da bereits heute die Nachwuchskräfte nicht mehr in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Gefördert werden sollen dabei vor allem Personen, die gering qualifiziert und keinen adäquaten Berufsabschluss besitzen. Mit dem Programm soll diesen Personen die Möglichkeit gegeben werden, einen Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf zu machen. Gefördert wird auch die Vorbereitung auf eine Externenprüfung und von berufsfördenden Teilabschlüssen.

Förderung


Stelle Deine Anfrage an das IT-Bildungshaus